reinhold-albert.de
reinhold-albert.de

Heimatjahrbuch Rhön-Grabfeld 2017

Die Titelbilder des Rhön-Grabfelder Heimatjahrbuchs 2017 fotografierte Dr. Jan Gensler.

 

Es ist wie erwartet auch diesmal ein Buch mit 480 Seiten geworden. Schriftleiter Reinhold Albert hat im Kreis der Autoren das Heimatjahrbuch Rhön-Grabfeld 2017 vorgestellt. Insgesamt 93 Beiträge hat der Kreisheimat- und Archivpfleger aus Sternberg im 39. Jahrgang untergebracht und erneut ein vielschichtiges Kompendium des Landkreises Rhön-Grabfeld vorgelegt. Und zwar eines, dass nicht nur in die Vergangenheit blickt, sondern auch die Gegenwart zum Thema hat.

Ein Abendessen im Kreis der Autoren und ein Heimatjahrbuch das – da muss man kein Prophet sein – auch in diesem Vorweihnachtsgeschäft ein Renner im Buchhandel sein wird. Reinhold Albert hat im „Raum 7“ gemeinsam mit Landrat Thomas Habermann das Jahrbuch vorgestellt. Darin zu entdecken gibt es vieles. Auch vieles, dass längst in Vergessenheit geraten ist. Wer erinnert sich zum Beispiel daran, dass es in Mellrichstadt einmal eine Skisprungschanze gegeben hat? Deren Schanzenrekord lag zwar bei bescheidenen zwölf Metern, die Erinnerung an die Sportstätte ist heute aber beinahe gänzlich verblasst.

Alte Milchsammelstellen

Genau für solche Gegebenheiten aus der Vergangenheit ist Reinhold Albert immer wieder empfänglich und zeichnet sie nur zu gerne für die Nachwelt im Heimatjahrbuch auf. Oder die Milchsammelstellen, die es früher in jedem Dorf gab. Heute sind die Sammelplätze fast vergessen, und es braucht schon einen Heimatforscher wie Ansgar Büttner aus Wargolshausen, ein solches Thema interessant aufzubereiten. Büttner und natürlich Reinhold Albert selbst, der unter anderem die Mellrichstädter Sprungschanze beschrieben hat, sind nur zwei der vielen Autoren, die für die Qualität des neuen Jahrbuchs stehen.

Nicht weniger als 480 Seiten sind es auch diesmal geworden, knapp ein Drittel davon in Farbe. Die Umschlagfotos zeigen die Kirchenburg in Ostheim sowie die Gemeinde Heustreu im abendlichen Licht und stammen vom Hobbyfotograf Jan Gensler aus Mellrichstadt. Erstmals zieren Fotos des etablierten Rhönfotografen den Titel des Heimatjahrbuchs. Entstanden ist die diesjährige Ausgabe wie immer in den Werkstätten der Druckerei Mack in Mellrichstadt. Jürgen Mack versäumte nicht, sich für die hohe Qualität der gelieferten Beiträge und die gelungene Aufarbeitung durch den Schriftleiter zu bedanken.

 

Vorstellung des Heimatjahrbuchs in Mellrichstadt mit Landrat Thomas Habermann, Schriftleiter Reinhold Albert mit Ehefrau Marianne, Thea Höhn und Annabell Helbling von der Stabsstelle des Landratsamtes sowie dem Verlegerehepaar Mack aus Mellrichstadt.

 

Landrat Thomas Habermann freut sich, im Heimatjahrbuch wieder „echte Schätze und Neuigkeiten aus Rhön-Grabfeld“ zu entdecken. Habermann nannte das Jahrbuch ein „Buch zum In-die-Hand-nehmen, nicht zum Downloaden“.

Schicksal der „Schwarz Marie“

An Themen ist das Heimatjahrbuch wie stets breit aufgestellt. Neben Ereignissen aus dem Kriegsjahr 1917, also vor 100 Jahren, findet sich ebenso eine Reisebeschreibung mit dem Fahrrad von Ostheim vor der Rhön nach Ostheim im Elsass. Frieder Voigt widmet sich den Zisterzienserinnen im Kloster Wechterswinkel in früherer Zeit und Reinhold Albert erinnert an das traurige Schicksal der „Schwarz Marie“ aus Bad Königshofen, die in Auschwitz ums Leben gekommen ist.

Autoren wie Cilli Pigor und Hanns Friedrich, Bernd Thanisch und Roland Sauer – letzterer mit einem großen Beitrag über Weihbischof Eucharius Sang aus Mellrichstadt – Thomas Künzl, Heinrich Hacker und Josef Hesselbach sind auch diesmal wieder im Heimatjahrbuch vertreten. Mit wissenschaftlichen Beiträgen genauso wie mit Gedichten, natürlich auch in der Rhöner Mundart. Und auch aktuelle Themen wie die Elektromobilität oder die Vorstellung von Unternehmen kommen im Jahrbuch nicht zu kurz.

Das Heimatjahrbuch Rhön-Grabfeld 2017 in der Schriftleitung von Reinhold Albert ist in einer Auflage von 1.600 Exemplaren ab sofort im Buchhandel zum Preis von 19,90 Euro erhältlich.

Stefan Kritzer

 

Inhaltsverzeichnis

 

Heimatjahrbuch Rhön – Grabfeld 2017

 

 

Thomas Habermann     Grußwort des Landrats                                        8

Reinhold Albert            Vorwort des Schriftleiters                                    9

Roland Sauer                Eucharius Sang aus Mellrichstadt                         10

Erhard Nowak               Sängerkranz Bad Neustadt und Bilovec                21

Cilli Pigor                      Maria and Joseph                                                 23

Christa Enders              Leben und Arbeiten in der Rhön in alter Zeit         25

Harald Knobling            Der Bildschnitzer Hubert Knobling                       34

Bärbel Wolf                   Wintermärchen                                                    54

Ute Lange                     Würzig duftende Kalkmagerrasen in der Rhön      56

Hermann Leicht            Amerikaner suchten die Wurzeln ihrer Vorfahren 63

Thomas Künzl              Das Fotoalbum des Paul Köttnitz (1875-1954)      67

Irmgard Werner            H. Werners Rückkehr aus Kriegsgefangenschaft   74

Karl-Hellmuth Herschel Weihnacht des Heimkehrers                                 85

Stefan Zehfuß               Von der Pfalz in die Rhön                                    86

Wolfgang Seifert           M. Voit von Salzburg aus Eichenhausen               89

Bärbel Wolf                   Das alte Dorf von Franz Bungert                          92

Patrick Trapp                Ein Traum von Heimat                                         94

Fredi Breunig                Rhöner Kulinarik                                                 96

Max Mölter                   Die Marienkapelle in Wegfurt                              97

Reinhold Albert            Das Schicksal der „Schwarz Marie“ aus KÖN       98

Kunigunde Weigand     Die Zigeunermarie                                               105

Erika Jeger                   Ich möcht so gern ein Vogel sein                          108

Erhard Nowak              Pater Felix Gaß - ein Musiker aus Neustadt           109

Ursula Klinkhardt         Ein schöner Platz                                                 110

Karl Helmerich             Die 1848er Revolution vertrieb mich aus D.         111

Ursula Klinkhardt         Das Lachen deiner Augen                                    120

Edi Bambach                Fladungen einst „Pflanzschule junger Priester“     121

Kunzm./Hamm/Mölter Sagen aus der Rhön und dem Grabfeld                 128

Karl Hillenbrand           Die Sage von Schmuckenbach und Streitrangen    131

Stefan Zehfuß               Die Freizeitsportgruppe Wollbach                        134

Frieder Voigt                Kloster Wechterswinkel und Zisterzienserinnen    143

Dieter Wolf                   Der Kirschbrunnen und die Braunkirsch               151

Cilli Pigor                     Rorate - Adventserinnerunge                                157

Volker Schmitt             Die zu leise Kirchenorgel in Frickenhausen          159

Anton Then                 Erinnerung an die Müllerin von Maria Bildhausen 168

Bärbel Wolf                  Winter am Kreuzberg                                           172

Jochen Heinke             Rhöner Marktgängerinnen in Meiningen               173

Hanns Friedrich           Aus einem Urlaub wurde eine Hilfsaktion             177

Marius Wolfrom          Das „Fleckkreuz“ bei Rödelmaier                         181

Jens Englert                Das FLM Fladungen und die Wassernutzung        185

Reinhold Albert          Vor 100 Jahren - das Kriegsjahr 1917                   193

Wolfgang Weber         Gefangenschaft - sie gleicht der Pest                    213

Heinrich Hacker         Hermann Eckert-Fotograf und Förderer der Rhön 220

Robert Hey                 Eine Kugel für ein Ei                                           227

Winfried Weigand       Brungersdorf - eine Wüstung bei Wargolshausen 229

Detlef Pleiss               Wie lange währte die Schwedenzeit an der Saale   231

Alois Gensler              Geheimnisse – geboren im Wollbacher Sand        238

Josef Hesselbach        Interessantes aus einer Unslebener Kriegschronik 247

Josef Burkard              Frater Elisäus im Kloster Kreuzberg                     251

Regina Vossenkaul     Vom Heimatvertriebenen zum Fabrikbesitzer        255

Christa Hey                 Erinnerungen an den Gänsegarten                         263

Helene Dittmer           Erinnerungen an mein geliebtes „Uhste“               265

Hans Volkmuth           Ein Breverl und was es offenbart                          271 Karl Ebert                    Zwei Lieder aus Aubstadt                                     285

Dominik Krammer       Elektroautos im Landkreis Rhön-Grabfeld            287

Christian Porzelt          Antijüdische Karikaturen in Bauernhaus               290

Heiko Fakesch             Bilder aus unserer Heimat                                    299

Sigrid Brunner             Theo Braun: „Der netteste Einzelhändler“            304

Reinhold Albert           Der „Finsekaaler“ war einst beliebter Treffpunkt   311

Michael Bach               Auf Montageeinsatz in Pakistan                           317

Fredi Breunig              30 Jahre Theatergruppe Großeibstadt                   326

Gerhard Hohmann      Ordensschwestern aus Heufurt                             333

Heinz Gauly                Die Rosenstockerin und der Katzenbergers Jörg    337

Margreth Schmidt       Eine Erzählung aus Königshofen i.d.Z. 1946-48    340

Vossenkaul/Heise/Mock Das Vermächtnis der Christa Mock aus Oberstreu 345

Anton Then                Bischof Anton Schlembach aus Großwenkheim    350

Reinhold Albert          Die „schlimmste Nacht der Bundesrepublik“         352

Robert Hey                 Dos Seppala mit soi Pfäufla                                  359

Ansgar Büttner           Die Milchsammelstellen gehörten zum Dorfbild   360

Hermine Breunig        Großeibstädterin überlebte Zerstörung Würzburgs 364

Erika Jeger                  Herbstmond                                                         369

Marius Wolfrom          Tonbandaufnahmen im „Röddelmer“ Dialekt        370

Bernd Thanisch           Wie früher auf dem Land Brot gebacken wurde     373

Elke Schrenk               Die Friedenslinde an der Alten Warte                   381

Roland Sauer               Ein bemerkenswertes Grabdenkmal in KÖN         385

Reinhold Albert           Die Sprungschanze am Mellrichstädter Pfuhlbach 388

Werner Ortloff             Mit dem Rad von Ostheim nach Ostheim/Elsass   396

Maria v.d. Bottlemberg  Integration ist ein hartes Stück Arbeit                   402

Richard Radina            Veilchen                                                              411

Julius Röll                    Ostheim v.d. Rhön im 19. Jahrhundert                  412

Ursula Klinkhardt         Die Macht des Frühlings                                      415

E. Nowak/ Röttgen       Advent                                                                416

Elisabeth Böhrer           Von Königshofen i. Gr. über Rostock in die USA 418 Reinhold Albert            Hist. Ansichtskarten v. E. Herda (16) - Herbstadt 421

Christian Schümann     Wo lag denn nun das alte Westheim?                   425

Stefan Kritzer               Fa. IFSYS aus Großbardorf - ein Global Player     429

Reinhold Albert            Der Bayernturm - ein Wahrzeichen des Grabfelds 434

Reinhold Albert            Das Leben des Rudi Dietz                                    440

Ingo v. Berchem           Der Trappstädter Rezess von 1599                        444

Wolfram Weigand         Ein Haus im Wandel                                            467

Eduard Krammer          Totenkult und Begräbnisstätten in früheren Zeiten 470

Erhard Nowak               Ihr Kinderlein kommet, o kaufet doch all!             477

Otto Fischer                  Volkslieder aus Leubach                                      479

Druckversion Druckversion | Sitemap
© reinhold-albert.de